Die 7 wichtigsten Tipps für Ihr 2021.

Normalerweise präsentiere ich zwischen Weihnachten und Neujahr einen Jahresrückblick. Also muss es auch heute irgendwas mit 2020 sein…

Aber mal ganz ehrlich – mit CORONA ist doch eigentlich alles schon gesagt. Seit Monaten hören wir nichts anderes mehr.

Das Jahr 2020 war verrückt, „merk“-würdig, und vor allen Dingen, es verlangte uns allen neue Strategien und Ideen ab, die die meisten Händler allerdings leider nicht hatten.

Darum habe ich mich entschieden meine erfolgreichsten Strategien in 2020, die ich seit dem ersten Shutdown mit meinen Kunden konsequent umgesetzt habe, weiterzugeben.

Zusammengefasst: Wie „fluppt“ das mit der Kunden-Gewinnung und dem Verkaufen auch unter den neuen Umständen in 2021 besser?

Und zum Jahresende gilt mein Motto des Jahres 2020 weiterhin:

Einfach HANDEL(n)…

Nun aber konkret meine Tipps – praxisnah und erprobt.

Tipp 1        Benutze für mehr Sichtbarkeit Social-Media.

Die meisten Händler tun sich schwer auf Facebook oder Instagram aktiv zu werden, geschweige denn aktiv Beiträge zu Posten oder sich in diesen Medien selbst zu zeigen.

2020 hat mit bitterer Grausamkeit gezeigt: Wer keine Online-Präsenz bzw. keinen Online-Shop hat, sich ggf. sogar den gängigsten Social-Media-Kanälen verweigert, der hat verloren.

Erst wenn die Not am Größten ist, greifen Einzelhändler zu diesen Medien…

Das hat besonders der 2. Lockdown gezeigt. Kurz nach der Bekanntmachung traten auf einmal Einzelhändler in ihren Geschäften LIVE vor die Kamera und stellten sich, ihr Team und ihr Angebot vor.

Aber warum erst jetzt? So funktioniert Facebook und besonders Google nicht.

Um Erfolg zu haben braucht es Planung, Struktur und Kontinuität.

ALSO: Machen Sie sich und Ihr Angebot sichtbar – HANDEL(n) Sie.

 

Tipp 2        Gehe LIVE.

Menschen berühren Menschen, das war schon immer so. Und in Zeiten von CORONA ganz besonders, da wir alle danach gieren in Kontakt zu treten, trotz Isolation.

Außerdem ist unser Gehirn auf Bilder, auf Visualität ausgerichtet, und das sollte man sich als Händler immer bewusst machen.

 ALSO: Zeigen Sie Ihr Gesicht! Denn wenn der Kunde Ihre Geschichte, Ihr Angebot, mit Ihrem Gesicht verbindet, dann binden Sie Kunden aktiv an sich.

 

Tipp 3        Emotion vor Produkt.

Ware gibt es im Netz überall. Aber wo genau können Sie den Unterschied zu Amazon, Zalando & Co. bieten?

Warum nicht in diesen Zeiten erzählen, was der Shutdown für Sie, Ihr Geschäft und Ihre Angestellten bedeutet…

Menschen gehen immer den leichtesten und gewohnten Weg, und das ist zunächst mal Amazon oder Zalando! Aber seien Sie sicher, wenn auch Sie sich Online Ihren Kunden zeigen, wird dieser gerne bei Ihnen kaufen und Sie unterstützen.

Wenn er Sie aber nicht kennt, dann wird es nicht funktionieren. Das ist nichts anderes als im Offline-Business. Die Türe aufschließen und warten, dass der Kunde kommt reicht nicht mehr. Man muss den Kunden über Emotionen erreichen, dann kauft er das Produkt.

 

ALSO: Fragen Sie sich immer wieder: Was kann ich TUN, damit die Kunden bei mir kaufen? Die Antwort liegt auf der Hand: Zeigen SIE sich und Ihr Angebot – und sorgen damit für Umsatz.

 

Tipp 4        Kunden-Gewinnung Online.

Da der Kunde im Moment nicht zu Ihnen kommen kann müssen Sie ihn über alle zur Verfügung stehenden sozialen Medien abholen. Das ist im Grunde genommen nicht schwierig, aber verdammt viel Arbeit. Ich gebe unumstritten zu, dass Händler, die in den vergangenen Monaten kostenlos Zalando als Verkaufsplattform genutzt haben, einiges an Umsatz aufgefangen konnten. Aber bald wird auch dieser Service wieder Geld kosten.

Ein weiterer Wehmutstropfen: Kauft der Kunde auf Zalando Ihre Ware, dann kennt der Kunde Sie und Ihr Geschäft NICHT, nur Zalando – also wieder Zeit vertan.

Posten Sie erfrischend Neues, Alltägliches, persönliche Begebenheiten:

  • aktuelle Angebote
  • PRIVAT-Shopping Online
  • Hotline für den Verkauf
  • Lieferservice, Stil-Beratung

ALSO: Nutzen Sie z.B. Facebook, um sichtbar zu sein. Damit können Sie äußerst kurzfristig reagieren – und der Kunden erfährt es sofort!

 

Tipp 5        Beobachten Sie konsequent, was der Wettbewerb und auch andere Branchen machen.

Aller Anfang ist schwer, aber das Netz bietet Ihnen die Möglichkeit zu lernen. Schauen sie sich Ihre Wettbewerber genau an. Was diese machen, was sie initiieren.

Beobachten Sie, wo Sie sich selber hingezogen fühlen, was Sie anspricht und berührt.

Vergleichen Sie, wo Sie können und wie Sie es selber machen – besser machen.

 

Es gibt unzählige Möglichkeiten sein Unternehmen und sich zu präsentieren:

  • Texte
  • Produkt-Videos (mit und ohne Menschen)
  • Live-Videos
  • Produkt-Vorführungen, -Werbungen, -Erklärungen

Texte zu veröffentlichen fällt den meisten Menschen nicht schwer, aber Viele haben Probleme mit Live-Videos. Hier gibt es eine Lösung:  Eine Parfümerie-Inhaberin aus Wien tat sich anfangs sehr schwer sich selber aufzunehmen und ihre Inhalte LIVE vorzuführen.

Daher entschieden wir uns dafür, alle Videos an einem „freien“ Sonntag vorzuproduzieren und diese erst später zu veröffentlichen. Das sorgte für Ruhe, mehr Gelassenheit und nahm den Druck, das nicht zu können, zu versagen.

Was soll ich sagen: Übung macht den Meister. Heute nach einem Monat dreht sie alles LIVE.

 

Ein anderes Beispiel: Eine Mode-Einzelhändlerin begann direkt beim 1. Shutdown mit Live-Videos. Offensichtlich ungeübt, aber erfrischend unbefangen und fachkundig.

JEDEN Morgen präsentierte sie ihr OUTFIT DES TAGES. Und der Erfolg gab ihr recht: die Öffnungsraten ihres Posts stiegen stetig und der Abverkauf funktionierte.

 

Das Modehaus Kressmann in Schwerin legt neben der Ware derzeit seinen Fokus auf das Team. Jeden Tag berichtet das Modehaus Kressmann, was ihre Mitarbeiter im Lockdown tun – menschlich und sehr emotional!

 

Und, wie immer liegt der Erfolg im Mix: Hier fällt mir persönlich immer wieder das Modehaus Vohl & Meyer in Limburg positiv auf.

Äußerst kreative Textgestaltung, tolle und ansprechende Produkt-Videos, und immer wieder

Live-Videos vom Unternehmer selbst. Toll!

ALSO: Suchen Sie sich Ihre Vorbilder und erstellen Sie Ihren eigenen Mix – nur fangen Sie an.

 

Tipp 6        Warum Sie es selber tun sollten.

Immer wieder höre ich von Kunden, dass sie Kontrakte mit Social-Media Experten bzw. Agenturen abgeschlossen haben. Das verursacht dann nicht nur Einmal-Kosten, sondern auch monatliche Abo-Kosten, die sich jedoch leider häufiger nicht auszahlen.

Eine Beratung oder ein Training zu diesem Thema ist hilfreich. Jedoch sollten Sie niemals Ihre eigene Seite aus der Hand geben. Sie bestimmen die Inhalte, die Texte und den Rahmen. Sie sind das Gesicht und die Stimme Ihre Seiten.

Auch das werden Sie feststellen:

Learning by doing und nobody is perfect.

 

Je weiter Sie auf Ihren Seiten in den unterschiedlichen Social-Media-Kanälen zurückgehen, desto mehr erkennen Sie Ihre Entwicklung im Laufe der Zeit.

ALSO: Seinen Sie mutig und unerschrocken.

 

Tipp 7        Warten Sie nicht länger.

Es gibt immer wieder erklärbare Gründe sich bestimmten Themen nicht zu stellen. Aber sollten Sie nicht in diesen Zeiten alles Erdenkliche tun, um Ihre Umsätze zu retten?

Oft, viel zu oft, höre ich Sätze wie:

  • Ich bin kein Facebook Freund.
  • Das bringt doch nichts.
  • Da habe ich kein Personal für.
  • Da fehlt mir die Zeit.

Und platsch, dann kommt der nächste Shutdown und wieder ist nichts passiert.

Wer beim 2. Shutdown nicht begriffen hat, dass man sich Online aufstellen muss – auch wenn es bald wieder Offline geht – der hat sein Business nicht verstanden.

 

ALSO: JETZT ist Ihre Zeit – nutzen Sie diese!

 

Ich helfe Ihnen dabei gerne – erfahren Sie mehr in einem kostenfreien Erstgespräch HIER:

Online TERMIN vereinbaren

 

Ich freu mich auf Sie und wünsche einen fantastischen Rutsch in 2021!

Herzliche Grüße,

Ihre Yvonne BLAUEN-Ippendorf

Yvonne Bungardt ERFOLGreich trotz Amazon, Zalando & Co. hat 4,93 von 5 Sternen 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com